Close

Sprachauswahl

Hauptnavigation

Verlauf

Inhalt

Wirbelsäulentrauma

Nachdem nun die Ursachen von Rückenverletzungen dargestellt wurden, muss die Frage zulässig sein, ob sich das Schicksal Querschnittlähmung verhindern lässt. Es scheint nicht realistisch anzunehmen, dass dies vollständig gelingt. Ganz sicher aber, lassen sich allgemeine Ansätze der Risikoreduktion finden, die die Wahrscheinlichkeit für solche Ereignisse reduzieren können.

Rund ein Drittel der Unfallursachen, so haben wir bereits geschrieben, sind Verkehrsunfälle. Das Bundesamt für Statistik in Neuenburg dokumentiert seit Jahren die Gründe für Verkehrsunfälle. Missachten von Vortritt, Ablenkung, unangepasste Geschwindigkeit sowie Alkohol und Drogeneinfluss begünstigen wesentlich das Risiko von Verkehrsunfällen. Dies gilt für Automobilisten ebenso wie für Motorrad- und Velofahrer, aber auch für Fussgänger.

Somit lässt sich das Risiko für Unfälle durch defensive, konzentrierte Fahrweise, sowie den Verzicht auf Alkohol und Drogen positiv beeinflussen. Wenn es aber trotz aller Vorsicht dazu kommt, steht zur Vermeidung schwerer Verletzungen eine Vielzahl von technischen Hilfsmitteln zur Verfügung. Gurten für Fahrzeuginsassen, Rückenprotektoren für Wintersportler, Reiter oder Gleitschirmflieger sind dafür nur einige Beispiele.

Nochmal, nicht alle Unfälle lassen sich verhindern, aber Vorhersehbares ist vermeidbar!

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Marketing Automation Software by nextage